Verhaltenstherapie

Wir verstehen Therapie als Hilfe zur Selbsthilfe.

 

Die Verhaltenstherapie geht davon aus, dass psychische Beschwerden aus Erfahrungen und Lernprozessen resultieren.

Zu Beginn der Behandlung erarbeiten wir gemeinsam, welche Bedingungen der Lebensgeschichte und aktuellen Lebenssituation zur Entstehung der psychischen Symptomatik beigetragen haben. Auf dieser Grundlage entwickeln wir

mit Dir/Ihnen die Therapieziele und erstellen einen individuellen Behandlungsplan.

 

Unser Ziel ist es, dass die Therapie stets transparent und nachvollziehbar ist. Wir geben Dir/Ihnen konkrete Methoden an die Hand, mit denen neue Wege des Handelns, Denkens und Fühlens ausprobiert werden können. Dabei werden die bereits vorhandenen Stärken und Fähigkeiten genutzt, um die psychischen Beschwerden zu überwinden.

Diagnostik und Behandlung von:

 

• Bindungsstörungen

• Ängsten und Phobien
• Zwängen
• Depressionen
• Belastungen durch Trennung, Verlust, Trauer u. ä.
• Traumafolgestörungen
• Selbstverletzendem Verhalten
• Schulischen Problemen, Schulvermeidung
• Aufmerksamkeitsstörungen (ADS/ADHS)
• Störungen des Sozialverhaltens
• Ticstörungen
• Entwicklungsstörungen
• Essstörungen (bspw. Bulimie, Anorexie, Adipositas)
• Psychosomatischen Beschwerden (bspw. Kopfschmerzen, Bauchschmerzen)
• Schlafstörungen
• Einnässen, Einkoten
• Persönlichkeits- und Verhaltensstörungen